Spätes Glück aus dem Netz

Immer mehr Best Ager gehen online auf Partnersuche. Bundeskanzlerin Angela Merkel feierte am 17. Juli ihren 60. Geburtstag. Über ihr Privatleben ist nicht viel bekannt – aber nach allem, was man weiß, ist sie mit dem Chemieprofessor Joachim Sauer in zweiter Ehe noch immer glücklich verheiratet, und das bereits seit 16 Jahren. Dass eine Ehe so lange hält, ist längst nicht mehr selbstverständlich. Bei den knapp 180.000 Scheidungen, die 2012 in Deutschland ausgesprochen wurden, lag der Anteil der Paare, die sich nach 25 Jahren Ehe trennten, schon bei 13,8 Prozent – Tendenz steigend.

 

Knapp ein Viertel der Partnersuchenden ist 50 und älter
Die sogenannten Best Ager sind heute nicht nur offener und finanziell abgesicherter als je zuvor, sie sind in der zweiten Lebenshälfte oft auch wieder Single. Nur die wenigsten finden sich dann mit dem Alleinsein ab, die meisten wollen es dagegen noch einmal wissen – und gehen im Internet auf Partnersuche. So sind beispielsweise bei Friendscout24, Deutschlands Partnerportal Nummer eins, 22 Prozent der rund eine Million aktiven Singles 50 Jahre und älter, der entsprechende Anteil hat sich in den vergangenen fünf Jahren somit versiebenfacht. „Unsere Studien zeigen, dass die Online-Partnersuche längst auch von der Generation 50plus ganz selbstverständlich genutzt wird“, weiß PR-Leiterin Eva-Maria Mueller. 70 Prozent der Silver Surfer setzen einer FriendScout24-Studie zufolge im Übrigen bei der Partnersuche auf etwas Solides und streben eine feste Beziehung an, reinen Flirts können nur sieben Prozent etwas abgewinnen.

 

Ehrlichkeit ist auch bei den Best Agern Trumpf
Wie allen Partnersuchenden empfiehlt Eva-Maria Mueller auch den Best Agern absolute Ehrlichkeit bei der Profilerstellung: „Spätestens beim ersten Treffen kommt doch jede Wahrheit ans Licht, die Enttäuschung ist dann beim Gegenüber umso größer. Authentizität ist – auch beim Onlinedating – Trumpf.“ Wer bei den Angaben flunkere oder beispielsweise ein zehn Jahre altes Foto einstelle, müsse beim ersten Treffen damit rechnen, dass die Beziehung schon wieder zu Ende sei, bevor sie richtig begonnen habe.(djd/pt).

 

„60 ist das neue 50“
(djd). Nicht nur in Sachen Partnersuche ist die Generation 60plus heute moderner denn je. Fast die Hälfte der über 60-Jährigen stimmt sogar der Aussage zu: „60 ist das neue 50.“ Das ergab eine GfK-Studie im Auftrag von FriendScout24, Deutschlands Partnerportal Nummer eins. „71 Prozent der über 60-Jährigen sind überzeugt, dass einen mit diesem Alter eine neue Lockerheit erfasst“, so PR-Leiterin Eva-Maria Mueller. 70 Prozent seien auch der Ansicht, dass man mit 60 noch immer gut aussehen kann – das Geburtstagskind Angela Merkel sei dafür wohl das beste Beispiel.