50 Plus – Eine Basenkur kann der Übersäuerung des Körpers effektiv gegensteuern

Immer mehr Menschen führen ein Leben auf der Überholspur. Jeder Tag ist durchgetaktet: Permanente Erreichbarkeit, Termindruck und Ernährung per Fastfood bestimmen den Alltag. Für den Körper bleibt dieser Drahtseilakt am Rande der Belastungsgrenze nicht ohne Folgen. Ungesunde Lebens- und Ernährungsgewohnheiten gepaart mit Stress und schädlichen Umwelteinflüssen lassen den Organismus zunehmend in die Übersäuerung rutschen. Damit wird die Grundlage für dauerhafte Vitalität, Gesundheit und Attraktivität in Frage gestellt. Denn ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt spielt bei einer Fülle von lebenswichtigen Stoffwechselprozessen eine entscheidende Rolle.

 

Entsäuerung und Regeneration fördern

Um die Säure-Basen-Balance wieder herzustellen, wurde von Dr. h. c. Peter Jentschura eine spezielle Kur entwickelt, die nicht nur der Entsäuerung dient, sondern auch die Regeneration fördert. „Je nach persönlicher Zielsetzung ist es besonders effektiv und nachhaltig, wenn die ‚BasenKur‘ mit gezielter Bewegung und Ernährung kombiniert wird“, erläutert der Stoffwechselexperte.  Das Training und die Umstellung der Ernährung könnten dabei ganz nach Bedarf ausgerichtet werden: zum Formen der Figur, zum Kräftigen des Organismus oder zum Fasten, Reinigen und Entlasten. Praktische Hilfestellung bei der Umsetzung der ganzheitlichen Entschlackungskur liefert eine Broschüre, die unter www.p-jentschura.com angefordert werden kann.

 

Das Herz der Basenkur

Als Ausweg aus der Übersäuerung bilden zunächst drei Schritte das Herz der Basenkur. Der erste liegt in der Schlackenlösung: Die gezielte Spaltung der Schlacken in ihre ursprünglichen Bestandteile. Dabei werden die abgelagerten Säuren und Schadstoffe mit einem Tee aus 49 verschiedenen Kräutern sanft gelöst und freigesetzt. Nun können sie im zweiten Schritt mit Hilfe von pflanzlichen basischen Vitalstoffen neutralisiert und abtransportiert werden. Im dritten Schritt soll basische Körperpflege in Form von Bädern, Wickeln, Strümpfen, Stulpen, Massagen und Bürstungen die Ausscheidung der Schadstoffe perfekt machen. (djd).

 

Die Figur formen – den Körper kräftigen

(djd). Wer seine Figur in Form bringen will oder daran interessiert ist, den Körper zu kräftigen, kann beispielsweise Jentschura’s BasenKur entsprechend modifizieren.  Neben gezielten Bewegungstrainings, die je nach Ausrichtung mehr auf Ausdauer oder mehr auf Kraft ausgelegt sind, kommt es dabei vor allem auf die Ernährung an. Um die Entsäuerung zu unterstützen, sollten grundsätzlich reichlich Gemüse, Salate und glutenfreie Pflanzen mit einem hohen Ballaststoffanteil auf dem Speiseplan stehen. Genussvolle Rezepte zum Kräftigen oder Formen gibt es unter ww.p-jentschura.com.

 

2 Gedanken zu „50 Plus – Eine Basenkur kann der Übersäuerung des Körpers effektiv gegensteuern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.